Neugestaltung unserer Webseite

Von Sommer bis Herbst 2018 wird die Webseite des Gustav-Stresemann-Gymnasiums komplett neu aufgesetzt und grundlegend überarbeitet.

Wünsche und Anregungen für die neue GSG-Webseite bitte direkt an Herrn Dr. Rüsseler.

Darstellendes Spiel

DS-Aufführung am Staatstheater Kassel

am .

Die Schülerinnen und Schüler des DS-Kurses von Herrn Pflüger traten Anfang Februar im Staatstheater Kassel auf. Hier gibt es einige Impressionen des Kurses.

Macbeth

am .

Shakespeares Macbeth weiht neuen DS-Raum des GSGs ein

Anlässlich der Fertigstellung des neuen DS-Raums (Darstellendes Spiel) des Gustav Stresemann Gymnasiums findet am 18. Dezember jeweils um 18 und 20 Uhr in vorweihnachtlicher Atmosphäre seine Einweihung statt. Ein wahres Licht am Horizont – ein eigener DS-Fachraum, „ausgerüstet mit allen Gaben zum Fürtrefflichen“ – wir zitieren gerade Schiller – das bedeutet: einer neuen Lichtanlage, der Möglichkeit, den Raum gänzlich zu verdunkeln und dieses Vergnügen kann 60 Leuten zuteilwerden. Wir DS-Schüler freuen uns sehr in Zukunft noch mehr Freiheit in unseren Inszenierungsprozessen zu genießen und mit weiteren Darstellungsformen zu experimentieren, die uns der neue Fachraum ermöglicht. Um dieser Atmosphäre gerecht zu werden, muss ein Klassiker ran. Nicht die Weihnachtsgeschichte, aber nah dran.

Theaterfestival 2015

am .

Theaterfestival

am .

Neues Unterrichtsangebot

am .

Darstellendes Spiel (DS),

ein neues Unterrichtsangebot in der gymnasialen Oberstufe

 

Das Theater ist eine der wenigen Institutionen, in der sich Theorie und Praxis, Ideelles und Materielles jeden Tag treffen.“(Gustaf Gründgens)

Seit Beginn des Schuljahres 2011/2012 wurde am Gustav-Stresemann-Gymnasium „Darstellendes Spiel“ in das Schulcurriculum aufgenommen und als neues Unterrichtsfach in der Oberstufe angeboten. Als drittes Fach - neben Musik und Kunst - erweitert es den Fächerkanon des künstlerisch-musischen Bereichs, wird im Grundkurs unterrichtet, ist versetzungswirksam und erfüllt in der gymnasialen Oberstufe fachbezogen den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule gemäß Hessischem Schulgesetz.

Unter besonderer Berücksichtigung der entsprechenden Beschlüsse der Kultusministerkonferenz über die Gleichwertigkeit der Fächer in der gymnasialen Oberstufe leistet das Fach seinen Beitrag zu den Zielen des selbstständigen Lernens, des wissenschaftspropädeutischen Arbeitens und der Persönlichkeitsbildung.

Das Unterrichtsangebot reagiert auf die Bedingungen, unter denen Kinder und Jugendliche heute in die Gesellschaft hineinwachsen. Kreatives Lernen, die Besinnung auf die eigenen Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeiten, die Fähigkeit, eigene Sichtweisen und Ausdrucksformen zu entwickeln sind bedeutsame Bildungsziele in einer Lebenswelt, die durch Bildmedien und elektronische Apparate zunehmend als fremdbestimmt und der persönlichen Einflussnahme entzogen erlebt wird. Dem begegnet „Darstellendes Spiel“, indem spielerisch entfaltete Kreativität, bewusste körperliche Aktivität, sinnliches Erleben und soziales Handeln in einer Gruppe ihre spezielle Förderung erfahren.1

Die Inhaltsbereiche des Faches werden im Unterricht sowohl spielpraktisch als auch theoretisch behandelt und betreffen

  • Schauspielerische Arbeit 

  • Dramaturgie und Inszenierung

  • Grundlegende Kenntnisse von Theatertheorie und – geschichte.

 

Darstellendes Spiel“ ist als Teilgebiet der äs­thetischen Bildung ein künstlerisches Fach, das handlungsorientiert und teilweise fächer­übergreifend mit Projektcharakter durchgeführt wird. Die Jugendlichen haben Gelegenheit zu einer ersten eigenen künstlerischen Positionierung und zur Mitarbeit im Inszenierungsprozess. Dabei wird von ihren Erfahrungen und Lebensbefindlichkeiten ausgegangen, die in den Themen und Stücken berücksichtigt werden, die bei der Erarbeitung zur Formung einer jugendeigenen Theaterkunst führen können. Die Teilnehmer der Kurse können zu Gestaltungsmöglichkeiten des Theaters Stellung nehmen, zu Themen, Figuren, Bezü­gen und Beziehungen sowie zum sozialen und gesellschaftli­chen Umfeld, das sie umgibt.


           

Das Interesse der Schülerinnen und Schüler an dem neuen Grundkursfach „Darstellendes Spiel“ (DS) war bei der Einführung sehr groß, so dass wir jetzt bereits insgesamt sechs Kurse anbieten. In diesem Jahr wird es zum ersten Mal als viertes bzw. fünftes Prüfungsfach im Abitur durchgeführt.

 

Text und Bilder von Matthias Pflüger

 

1 ( vgl. Darstellendes Spiel 2010.pdf, Lehrplan Darstellendes Spiel 2010, Teil A 1, S. 3)

 

Copyright © 2018 stresemanngymnasium.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.