Mathematik

Känguruh der Mathematik 2016

am .

Im Schuljahr 2015/16 haben 54 Schüler und Schülerinnen des Gustav-Stresemann-Gymnasiums am 17. März am Känguru-Wettbewerb in Mathematik teilgenommen. In 75 minütig-andauernder, mathematischer Konzentration galt es 24 bzw. 30 Multiple-Choice-Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades zu bewältigen.

Insgesamt waren es in Deutschland etwa 845 000 Teilnehmer aus knapp 10 400 Schulen, die sich den mathematischen Knobelaufgaben stellten und ihre Freude an der Mathematik zeigten. Am Gustav-Stresemann-Gymnasium haben Schüler und Schülerinnen von der 4. Klasse bis zur E-Phase an dem freiwilligen Wettbewerb erfolgreich teilgenommen und ihre mathematischen Fähigkeiten außerhalb des Unterrichts unter Beweis gestellt.

In der Mathe-AG für die 4. und 5. Klasse wurden die Schüler und Schülerinnen durch praktisches Arbeiten und Knobeleien am Nachmittag seit Beginn des Schuljahres 2015/16 spielerisch auf den Wettbewerb vorbereitet. Lara Kimmel (4. Klasse) und David Büchsenschütz (5. Klasse) erreichten eine tolle Punktzahl und erhielten hierfür ein Knobelspiel. Zudem gelang David Büchsenschütz (5. Klasse) der weiteste Kängurusprung, das heißt er hatte die meisten richtigen aufeinanderfolgenden Antworten geschafft. Hierfür gab es ein T-Shirt als Auszeichnung. Einige AG-Schüler und AG-Schülerinnen der 4. Klasse nahmen an ihren Grundschulen am Wettbewerb teil und erzielten auch dort tolle Ergebnisse.

Die meisten Punkte in den anderen Klassenstufen erreichten Florian Braun (6. Klasse), Paul Junker (7. Klasse), Felix Winz (8. Klasse), Anna Brüne (9. Klasse) und Eric Dunkel (E-Phase). Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, die Aufgabensammlung des diesjährigen Wettbewerbs und ein Knobelspiel für zu Hause.

Im Schuljahr 2015/16 haben 54 Schüler und Schülerinnen des Gustav-Stresemann-Gymnasiums am 17. März am Känguru-Wettbewerb in Mathematik teilgenommen. In 75 minütig-andauernder, mathematischer Konzentration galt es 24 bzw. 30 Multiple-Choice-Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades zu bewältigen.

Insgesamt waren es in Deutschland etwa 845 000 Teilnehmer aus knapp 10 400 Schulen, die sich den mathematischen Knobelaufgaben stellten und ihre Freude an der Mathematik zeigten. Am Gustav-Stresemann-Gymnasium haben Schüler und Schülerinnen von der 4. Klasse bis zur E-Phase an dem freiwilligen Wettbewerb erfolgreich teilgenommen und ihre mathematischen Fähigkeiten außerhalb des Unterrichts unter Beweis gestellt.

In der Mathe-AG für die 4. und 5. Klasse wurden die Schüler und Schülerinnen durch praktisches Arbeiten und Knobeleien am Nachmittag seit Beginn des Schuljahres 2015/16 spielerisch auf den Wettbewerb vorbereitet. Lara Kimmel (4. Klasse) und David Büchsenschütz (5. Klasse) erreichten eine tolle Punktzahl und erhielten hierfür ein Knobelspiel. Zudem gelang David Büchsenschütz (5. Klasse) der weiteste Kängurusprung, das heißt er hatte die meisten richtigen aufeinanderfolgenden Antworten geschafft. Hierfür gab es ein T-Shirt als Auszeichnung. Einige AG-Schüler und AG-Schülerinnen der 4. Klasse nahmen an ihren Grundschulen am Wettbewerb teil und erzielten auch dort tolle Ergebnisse.

Die meisten Punkte in den anderen Klassenstufen erreichten Florian Braun (6. Klasse), Paul Junker (7. Klasse), Felix Winz (8. Klasse), Anna Brüne (9. Klasse) und Eric Dunkel (E-Phase). Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, die Aufgabensammlung des diesjährigen Wettbewerbs und ein Knobelspiel für zu Hause.

Hervorragende Leistungen beim Mathematikwettbewerb des Landes Hessen

am .

Text von R. Matheis

Am 6. Dezember 2012 fand am Gustav-Stresemann-Gymnasium die 1. Runde des Mathematikwettbewerbs 2012/2013 des Landes Hessen statt. Die Ergebnisse der einzelnen Schulen werden im März 2013 im Internet veröffentlicht. Vor dem Hintergrund des neuen Kerncurriculums wird den Schulen seit dem letzten Schuljahr die Möglichkeit eingeräumt, für die Teilnahme an der 1. Runde zwischen zwei unterschiedlichen Teilnahmemodi zu wählen, der Fünftelteilnahme und der Gesamtteilnahme. Die Fachkonferenz Mathematik hatte sich in diesem Schuljahr für den Modus Fünftelteilnahme entschieden. Bei der Fünftelteilnahme wird ein Fünftel der Anzahl der Schülerinnen und Schüler von der Schule zur Teilnahme nominiert. Dies waren in diesem Jahr 18 Schülerinnen und Schüler. Im Erlass ist geregelt, dass bei Fünftelteilnahme die Eltern der Nichtnominierten ihre Kinder zusätzlich auf eigenen Wunsch für die Teilnahme am Wettbewerb anmelden (Zusatznominierung) können. Von dieser Möglichkeit haben neun Eltern Gebrauch gemacht.

Die Mathematik stellt sich vor

am .

Unser Mathematik-Team:

Andreas Asel Inge Butterweck Alexandra Horn R. Matheis
(abgeordnet)
Thomas
Neumark
Katja Bender
Daniel Pilz Heike Pilz Jan Rheingans Eva Schürmann Marion Seebold
(beurlaubt)
Kyra Tietz

 

Copyright © 2017 stresemanngymnasium.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.