Neugestaltung unserer Webseite

Von Sommer bis Herbst 2018 wird die Webseite des Gustav-Stresemann-Gymnasiums komplett neu aufgesetzt und grundlegend überarbeitet.

Wünsche und Anregungen für die neue GSG-Webseite bitte direkt an Herrn Dr. Rüsseler.

Besuch aus China im April

am .

Vierter deutsch-chinesischer Schüleraustausch des Gustav-Stresemann-Gymnasiums

Chinesische Austauschschüler aus Shanghai zu Besuch in Bad Wildungen

Vier Jahre nach dem offiziellen Start des deutsch-chinesischen Austauschprogramms zwischen dem Gustav-Stresemann-Gymnasium und der XingZhi Highschool kamen erneut 38 Schülerinnen und Schüler mit ihren sechs Lehrern für eine Woche nach Bad Wildungen, um das Land Hessen, die Sprache und Kultur sowie Politik und Wirtschaft kennenzulernen und natürlich bestehende Kontakte zu intensivieren und auszubauen.  Dabei stellte sich auch in diesem Jahr die hohe Gästezahl als logistische und organisatorische Herausforderung dar, die aber mithilfe vieler hilfsbereiter und gastfreundlicher Schüler und Eltern bewältigt werden konnte. So hatten sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene aus den Klassen 9 bis Q4 bereit erklärt, chinesische Gastschüler bei sich aufzunehmen. Dabei kam es in manchen Fällen zu einem freudigen Wiedersehen, während sich andere nach einem bereits initiierten E-Mail-Kontakt endlich persönlich kennenlernten. Im Herbst dieses Jahres erfolgt dann der Gegenbesuch der deutschen Delegation in Shanghai, auf den sich einige Schüler unserer Schule schon seit Längerem sprachlich und kulturell auch durch die Teilnahme an der Chinesisch-AG vorbereiten.

Das von den Organisatoren des Austauschs, Frau Schürmann und Herrn Dr. Salzig, vorbereitete Programm startete direkt am Tag der Ankunft der chinesischen Gruppe in Bad Wildungen. Am Vormittag nahmen die aufnehmenden Schüler ihre Gäste gleich mit in den Fachunterricht, und auch die chinesischen Lehrer besuchten abhängig von ihren eigenen fachlichen Schwerpunkten den Englisch-, Mathe- oder Physikunterricht ihrer deutschen Kollegen.

Am Nachmittag trafen sich alle Beteiligten zu einer Stadtführung am Kurschattenbrunnen, um von dort aus Sehenswürdigkeiten Bad Wildungens zu erkunden. Den Abend verbrachten die chinesischen Schüler dann wie an den folgenden Tagen in den Gastfamilien.

 

Der nächste Morgen begann mit einem Besuch beim Bürgermeister Volker Zimmermann im Rathaus, der die chinesischen Gäste in der Stadt Bad Wildungen offiziell willkommen hieß. Der Nachmittag an der Schule fokussierte auf den musikalischen Schwerpunkt des GSG und ermöglichte die Teilnahme an einer Probe des Orchesters. Mit Begeisterung und einer regen Beteiligung reagierten die Gäste und auch die Gastgeber auf die spontane Gelegenheit, in der Sporthalle mit dem Austauschpartner Badminton zu spielen.

Am darauffolgenden Vormittag empfing die Schulleiterin Frau Blum die chinesischen Lehrerinnen und Lehrer, unter ihnen auch der Schulleiter der XingZhi Highschool, in ihrem Büro, um mit den Gästen einen Rückblick auf den bisherigen Verlauf des seit 2014 laufenden Austauschprogramms der beiden Schulen zu werfen und über die Fortsetzung und Intensivierung des Austauschs zu beraten. Dabei wurde deutlich, dass von beiden Seiten ein großes Interesse besteht, das erfolgreich gestartete Programm weiterführen und im Rahmen eines Kooperationsvertrags festschreiben zu wollen. Anschließend präsentierten chinesische Schüler ein kleines vorbereitetes Programm in der Aula, führten dem begeisterten Publikum Tänze und Seilspringen vor und sangen ein traditionelles Lied. Zum Schluss griff sogar Frau Blum zu einem Seil und zeigte, dass sie ihr Jugendhobby noch immer beherrscht, indem sie einige Sprünge absolvierte. Den freien Nachmittag nutzten dann viele für Ausflüge in den Wildtierpark oder nach Kassel.

Zum Abschluss des Aufenthalts in Bad Wildungen fuhren die chinesischen Gäste mit ihren deutschen Austauschpartnern am letzten Tag nach Wiesbaden und Frankfurt. In der Landeshauptstadt stand zunächst eine Führung durch den Landtag auf dem Programm. Offiziell begrüßt wurden die Gäste von dem Büroleiter des Landtagspräsidenten Kartmann, den die Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Waldeck-Frankenberg, Frau Ravensburg, im Vorfeld über den bevorstehenden Besuch der chinesischen Delegation im Landtag informiert hatte. Anschließend trotzten die Schüler und ihrer Lehrer dem unwetterartigen Regen und begaben sich in vier kleinen Gruppen auf eine Stadtführung, in deren Rahmen interessante Sehenswürdigkeiten, Einrichtungen und Ereignisse der Stadtgeschichte anschaulich präsentiert wurden. Direkt danach ging es weiter nach Frankfurt, wo die Teilnehmer von der Paulskirche und dem Römer aus in alle Himmelsrichtungen strömten, um die Einkaufsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Am späten Abend endete der ereignisreiche Abschlusstrip in Bad Wildungen, bevor die chinesische Delegation am kommenden Morgen die Heimreise antrat.

Nun wächst bei den Schülern bereits die Vorfreude auf den Gegenbesuch in der chinesischen Metropole Shanghai vor den Herbstferien, für den die konkreten Planungen nun anlaufen.  

Dr. Johannes Salzig

Copyright © 2018 stresemanngymnasium.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.